Historische Tabakfabrik Striesen

Historische Tabakfabrik Striesen

Dresden - Striesen-Ost

Altbausanierung mit Denkmalschutz
Steuervorteile mit Sonder-AfA

Im Dresdner Stadtteil Striesen siedelten sich bereits ab Ende der 1890er Jahre verschiedene Unternehmen der Zigaretten- und optischen Industrie an. Prägende Industriebauten in dem Viertel südlich der Schandauer Straße sind die ehemaligen Ernemann-Werke (die heutigen Technischen Sammlungen) sowie die Zigarettenfabrik Jasmatzi – Ihre zukünftige Immobilie.

  • Altbausanierung unterteilt in 3 Bauabschnitte
  • 1- bis 5-Raumwohnungen mit ca. 32 – 166 m²
  • moderne und durchdachte Grundrisse
  • Wohnungen mit Balkon(e), Loggien oder Terrasse(n)
  • freundlich gestaltete Außenanlage
  • barrierearme Wohnungen und Gebäudeerschließung
  • KfW-Effizienzhaus Denkmal (Programm 151)
  • barrierearmer Personenaufzug
  • Tiefgaragenstellplätze mit abschließbarer Steckdose und Zugang über Fernbedienung
  • bodengleiche Duschen
  • Fliesen und Echtholzparkett
  • Fenster mit Verschattungselementen
  • sehr schnelles Internet (Glasfaser-FTTH Anschluss)
  • Netzwerkverkabelung in den Wohnungen
  • Fußbodenheizung
  • Videogegensprechanlage mit Farbdisplay
  • Paketpackstation in der Gemeinschaftsanlage

Das denkmalgeschützte Gebäude wurde im Jahr 1912 als Erweiterungsbau der bereits bestehenden Tabakfabrik errichtet und ist mit einem charakteristischen Verbindungsgang über die Glashütter Straße mit dem neueren Gebäudekomplex an der Schandauer Straße verbunden.

Mit einer Gesamtfläche von ca. 5.153 m² erstreckt sich das Grundstück im Herzen von Striesen-Ost, einer der gefragtesten Wohngegenden der sächsischen Landeshauptstadt mit perfekter Infrastruktur und einer optimalen verkehrstechnischen Anbindung. Bei dem Vorhaben handelt es sich um eine gemeinsame WEG (Wohneigentümergemeinschaft). Die Sanierung erfolgt in 3 Bauabschnitten. Nach der denkmalgerechten Gebäudesanierung verfügt das historische Industriebauwerk über 131 modern ausgestattete Eigentumswohnungen sowie 30 Stellplätze in der neu errichteten Tiefgarage.

Es entstehen großzügig geschnittene 1 bis 5-Raumwohnungen mit Wohnflächen von 32 m² bis 166 m², mit Balkon(en), Loggien oder Terrasse(n). Alle Wohnungen sind bequem über einen Aufzug zu erreichen. So ist auch im Alter ein leichter Zugang gewährleistet.

Ein moderner Sonnenschutz an den Fenstern, Echtholzparkett, Fußbodenheizung und die innovative Haustechnik in der Grundausstattung tragen zu einer hohen Lebensqualität der zukünftigen Bewohner bei. Je Etage und Bauabschnitt befinden sich Waschräume mit bereitgestellten Industriewaschmaschinen (Münzeinwurf) zur freien Verwendung. Die Wohnungen erhalten (im Bad, WC oder Küche) einen Waschmaschinenanschluss beziehungsweise ein Eckventil.

Eine ausreichende Anzahl von Fahrradabstellplätzen wird in den Kellerräumen bereitgestellt. Das ehemalige Fabrikgebäude wird durch eine zeitgemäße und freundlich gestaltete Außenanlage abgerundet. Ein Spielplatz sowie Sitzgelegenheiten finden selbstverständlich ihren Platz und fügen sich harmonisch in das Gesamtbild ein.